Willkommen bei IQ-Vitality24.com

die orthomolekulare Medizin (OMP)

Basiert auf der Lehre der orthomolekularen Medizin und ihren Erfahrungen bei gesunden und kranken Menschen.

Grundsätzlich wichtig für den menschlichen Organismus ist die ausreichende und richtige Menge an Wirkstoffen in den Organsystemen und im Gesamtkörper. Und das dauerhaft, entsprechend der circadianen Rhythmik. Das heißt, dass unser Körper tageszeitabhängig unterschiedliche Konzentrationen an Wirkstoffen benötigt, um optimal funktionieren zu können. Das steuern die Regulationsmechanismen des Körpers weitgehend selbständig- sofern der „Materialnachschub“ ungestört läuft.

Dazu ist grundsätzlich eine ausreichende Zufuhr von außen in Form sinnvoller Ernährung und Nahrungsergänzung notwendig. Denn die Wirkstoffe und Bausteine werden im Körper verstoffwechselt, also verbraucht. Das ist der Grund, warum wir täglich wieder neue Nahrung benötigen. Der Hunger teilt uns das mit.

Etwa 45 verschiedene Nährstoffe müssen regelmäßig zugeführt werden. Diese verwertet der Körper teilweise direkt, in dem er sie verbrennt und Energie gewinnt, teilweise zerlegt er die Nahrungsbestandteile in ihre Grundbausteine und baut daraus wiederum spezifische Moleküle auf, die dem Organismus entsprechen, z.B. bei den Eiweißen. Diese können dann zu Enzymen oder Hormonen aufgebaut werden und spezifisch wirken.

Folgende wissenschaftliche Disziplinen fließen in das orthomolekulare Prinzip ein:

  • Ernährungswissenschaft
  • klassische Schulmedizin mit ihren Fachbereichen
  • Biochemie, Biologie
  • Physiologie

Bausteine, die dem OMP folgen, sind:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Antioxidantien
  • Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße, darin die Aminosäuren
  • besondere Wirkstoffe wie Grüntee-Extrakte, Guarana, Gewürze, Bitterorangenextrakte und viele Pflanzenwirkstoffe

Wichtige Prinzipien sind dabei:

  • Darbietung der Wirkstoffe in resorbierbarer und physiologischer Form: hohe Bioverfügbarkeit
  • Wirkstoffe aus natürlichen und naturnahen Quellen
  • Dosierungen der Wirkstoffe entsprechend dem tatsächlichen Bedarf
  • nebenwirkungsfreie „Behandlung“ und Ausgleich von Mangelsituationen
  • dadurch Förderung und Unterstützung von Heilungsprozessen
  • dadurch Vorbeugung, um Gesundheit an Körper, Geist und Seele zu erhalten

Grundregeln der Ernährung

  • wenig oder keinen Zucker!!! Auch künstliche Fruktose meiden!!!
  • wenn Fleisch, dann hochwertig: Geflügel, Rind, Lamm, evtl. Wild, max. zweimal pro Woche
  • sehr viel mehr Seefisch, 2-3 mal pro Woche, da hoher Omega3-Gehalt
  • auch Süßwasserfische sind wertvoll: enthalten hochwertiges Eiweiß
  • täglich Gemüse, roh oder schonend gegart
  • viel Obst, allerdings wenig Bananen, Birnen, Trauben. Sehr wertvoll sind Äpfel und Beeren.
  • würzen mit Kräutern, weniger mit Salz!
  • viel trinken, am besten klares Wasser, mindestens 2-3 Liter pro Tag
  • wenig oder kein Alkohol, nicht rauchen!!!
  • zur Absicherung einer allumfassenden Ernährung hochwertige Nahrungsergänzung – regelmäßig!

Grundregeln der Bewegung:

  • mindestens zwei mal pro Woche eine Stunde Bewegung am Stück: z.B. nordic walking, schwimmen, laufen, aber auch Gartenarbeit, Holz machen usw.
  • 1/2 Std. vor dem Start eine gute Portion ENERGY: damit wird die Aufwärmphase verkürzt und die Leistung wesentlich gesteigert, der Trainingseffekt wird erhöht
  • 1/2 Std. nach dem Sport MINERALS, um die vermehrt gebildeten Säuren abzutransportieren und die Regeneration zu unterstützen
  • 20 min vor dem Sport 2 Kapseln BOOSTER: erhöht die Leistung und Konzentration

Grundregeln zur seelischen Gesundheit:

  • Ruhepausen einplanen: kein Computer, kein Handy, kein Radio, kein Fernsehen
  • mit sich selbst wieder „stimmig“ werden, die Seele "nachkommen lassen"
  • mit Menschen Kontakt halten die einem wichtig und lieb sind, zu anderen eher Abstand...
  • Probleme ansprechen und klären, insbesondere mit dem Partner, den Kindern, Freunden und Angehörigen
  • negative Beeinflussungen von außen möglichst eindämmen
  • lernen, die "Spreu vom Weizen zu trennen"